Nachgewiesene Finanzstärke

Heinz von Heiden wiederholt mit Bisnode-Zertifikat und Creditreform-Siegel ausgezeichnet

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser wurde kürzlich sowohl mit dem Bisnode Bonitätszertifikat als auch mit dem Bonitätssiegel der Creditreform ausgezeichnet. Somit gehört das Unternehmen nachgewiesen zu den finanzstärksten des Landes.

Ausschlaggebend für die Zertifizierung ist der so genannte Bonitätsindex. Dabei handelt es sich um einen statistisch ermittelten Wert, der offenbart, wie hoch das Risiko eines Unternehmens ist, innerhalb der nächsten zwölf Monate zahlungsunfähig zu werden. Nur Unternehmen, die im zurückliegenden Jahr durchgehend einen Bonitätsindex von 1 nachweisen und eine konstant gute Bewertung in der Bisnode-Datenbank vorweisen, bekommen das Zertifikat.

Die Creditreform Hannover Celle Bissel KG vergibt für besonders stabile und bonitätsstarke Unternehmen der Metropolregion Hannover das Bonitätssiegel.
 
Grundlage des Creditreform-Bonitätssiegels bilden neben aktuellen Jahresabschlussdaten, die durch die unabhängige Creditreform Rating AG ausgewertet werden, auch positive Zahlungserfahrungen und weitere bonitätsrelevante Informationen.
 
Dem Massivhaushersteller wird nach Prüfung aller Zertifizierungskriterien mit einem Bonitätsindex von 129 eine sehr gute Bonitätsstruktur bestätigt. Der Creditreform Bonitätsindex von 129 besagt, dass ein Ausfall des Unternehmens aus finanziellen Gründen mit 0,07 % als sehr gering bewertet wird.

Mit Heinz von Heiden können Bauherren demnach sicher sein, dass der Traum von den eigenen vier Wänden wahr wird und tatsächlich von A bis Z umgesetzt wird. Die hervorragende Bonität garantiert den Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit und schenkt ihnen das Vertrauen in eine erfolgreiche Projektumsetzung - während der Bauausführung sowie über das Bauende hinaus.

Weitere Bilder

Keine News mehr verpassen, melden Sie sich hier zur Heinz von Heiden-Hauspost an.

zurück zur Liste