www heinzvonheiden de und ch 813D BADPLANUNG 1 Mit der Raumbrille bewegt man sich durch das virtuelle Badezimmer als würde man leibhaftig darin stehen Toll unbedingt ausprobieren lautet das Fazit von Marketing Referentin Claudia Krause die von Holger Pietrowski im 3D Showroom begleitet wurde 2 Der 3D Showroom der Holtzmann Badausstellung in Ronnenberg 3 Andreas Bülow Geschäftsführer bei Holtzman und Holger Pietrowski Bad Designer im Gespräch mit Heinz von Heiden Marketing Leiterin Stefani Bode 4 Das virtuelle Bad lässt sich auch aus der Vogelperspektive betrachten Die Bauherren bekommen ein einmaliges 3D Erlebnis geboten denn sie stehen quasi mitten drin in ihrem neuen Badezimmer verdeutlicht Dipl Designer Holger Pietrowski man kann sich umsehen und sich durch den freien Raum bewegen Dabei ist die Perspektive frei wählbar Dadurch bekommt der Bauherr ein gutes Gefühl für die Aufteilung Anordnung Form Farbe und das Design Sobald das virtuelle Bad genau den Vorstellungen des Bauherren entspricht kann mit der Reali sierung begonnen werden Die Vorteile liegen auf der Hand fasst Andreas Bülow zusammen der Kunde bekommt ein Höchstmaß an Planungssicherheit und hat außerdem sein Traumbad bereits betreten bevor es realisiert wurde Ein Erlebnis das man nicht vergisst 3 4 2

Vorschau HvH 9/2016 Jubiläumsbuch Seite 81
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.