29 Experten schätzen dass bis 2020 die Hälfte aller Haushalte Smarthome Technik haben TRENDS SMART HOME 2 0 STROM TEMPERATUR SICHERHEIT LICHT HEIZUNG AUDIO ÜBERWACHUNG JALOUSIE über eine Applikation auf dem Tablet oder Smartphone Der Haus bewohner kann die Technik in seinem Haus so programmieren wie er sie nutzen möchte sagt Sarcinelli mit Blick auf sein Tablet So besteht die Möglichkeit festzulegen von wann bis wann die Heizperiode dauern soll und wann das Haus im Umkehrschluss gekühlt werden soll Darüber hinaus sind auch tagesspezifische Einstellungen pro grammierbar Heizung werktags erst ab 18 Uhr auf 20 Grad hochfahren an Wochenenden schon am Vormittag und dann bitte auch abends länger Auch Ferienprogramme oder ein Partybetrieb sind möglich das Ganze funktioniert in direkter Abhängigkeit von den Bedürfnissen des Bewohners Unnützer Energieverbrauch gehört somit der Vergangenheit an Ein anderes Beispiel die Sicherheit Im ganzen Haus sind Bewegungsmelder installiert Diese registrieren sowohl die Bewegungen in den einzelnen Räumen als auch die jeweilige Helligkeit Diese Funktion bietet viele Einsatzmöglichkeiten so kann man beispielsweise fest legen dass sich das Licht automatisch anschaltet wenn es dämmert Genauso gut kann man die Bewegungsmelder zur Innenraumüberwachung aktivieren Immer wenn man das Haus verlässt aktiviert man über die App die Abwesenheitsfunktion Das heißt nimmt einer der Melder dann Bewegungen im Haus wahr bekom me ich einen Hinweis auf mein Smartphone Und nicht nur das ich kann zusätzlich einen Alarm aktivieren das Ganze an die Lichtsteuerung koppeln oder auch die elektrischen Außenjalousien damit verbinden Betritt ein ungebetener Gast während meiner Abwesenheit das Haus und bewegt sich darin geht die Sirene an fahren sämtliche Außenrollos hoch die Lichter fangen an zu blinken das hilft oft schon um Einbrecher zu vertreiben erklärt Elvio Sarcinelli Smarte Haustechnik hat tat sächlich einen praktischen Nutzen ist auch Christian Schmidt überzeugt sie ist aber auch immer noch erklä rungsbedürftig Die genannten Ein satzmöglichkeiten sind tatsächlich nur Beispiele es ist noch viel mehr möglich denn auch der Stromertrag der PV Anlage sowie der Verbrauch sind bei diesem Haus steuerbar Der Bewohner hat wenn er möchte die volle Kontrolle und kann somit natürlich auch Verbrauch und Kosten über prüfen In einigen Jahren wird das so oder so ähnlich zum Standard gehören ist sich Christian Schmidt sicher Eine solche Vollausstattung ist in jedem Fall Sache der Fachleute das heißt die Technik muss im Bauprozess von den jeweiligen Fachhandwerkern im Haus installiert und in Betrieb genommen werden Danach wird alles an den späteren Bewohner übergeben nach kurzer Zeit kann dieser das Haus mithilfe der intuitiven App ganz nach seinen Bedürfnissen steuern Weiterführende Informationen erhalten Sie bei Ihrem Bauherrenfachberater von Heinz von Heiden

Vorschau HvH 10/2017 Willkommen zu Hause. Seite 29
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.