Landhaus Franken

Ein sonniges Landhaus in mitten einer wunderschönen Landschaft war immer unser Traum, den wir uns nun erfüllt haben.

In sonniger Hanglage und mit hellgelber Fassade verbreitet das Landhaus Franken im thüringischen Lutter nahezu süddeutsches Flair. Das zweigeschossige Einfamilienhaus mit einem flachen Satteldach (38°) schmiegt sich in die idyllische Landschaft des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal.

Passend zum Naturidyll vermitteln die roten Dachsteine, das Freigebinde und die beiden Zwerchgiebel mit weißer Holzverschalung eine gemütliche Dachlandschaft. Zwei Gauben und Giebelfenster bringen zusätzliches Licht in die Kinderzimmer, die im Dachgeschoss untergebracht sind. So werden die Räume zu sonnigen, lichtdurchfluteten Wohlfühl-Oasen. Das Dachgeschoss besticht darüber hinaus durch die praktische Aufteilung der drei Wohn- und Schlafräume und dem großen Bad.

Im Erdgeschoss ist neben einem großzügig bemessenen Hausanschlussraum noch genügend Platz für ein Arbeits- oder Gästezimmer. Die Küche ist vom Wohnbereich konventionell getrennt; ebenso die Diele mit dem Treppenaufgang. Einen sehr interessanten Schnitt weist der Wohnbereich im Erdgeschoss auf. Insbesondere der trapezförmige, verglaste Erker verleiht dem Raum Weite und Helligkeit. Zusätzliche Flügeltüren zur Terrasse verstärken diesen Eindruck und holen die Natur ins Haus. Von der Terrasse aus haben die Hausbesitzer einen wunderschönen Ausblick in das weitläufige Tal des Naturparks. Eine rustikale Natursteinmauer trennt Terrasse und Garten als eigene Ebene von der Straße und Zuwegung ab.

Interessant ist der Anbau des ausgesprochen großzügigen Doppelcarports, der sich – teilweise mit Holzfachwerk und dreireihig eingedeckt – dem ländlichen Stil des Wohnhauses optisch anpasst und ein so zu einem harmonischen Ganzen beiträgt.

PDF-Herunterladen zurück zur Übersicht