KfW 40 Plus - Jetzt auf Förderung bauen

Aufgepasst, Ihre Vorteile:

Seit dem 01. April 2016 können Sie von den neuen KfW Förderkonditionen für ein KfW 40 Plus Effizienzhaus profitieren: Bauherren können ab sofort bis zu 100.000 Euro Förderung als KfW-Kredit beantragen und sogar einen Tilgungszuschuss bekommen.

Greifen Sie bei den Heinz von Heiden-KfW-40 Plus Effizienzhäusern zu und sichern sich Ihr exklusives Technikpaket:

  • Hocheffiziente Luft-/Wasserwärmepumpe Novelan LAD 5 CSD
  • Pluggit Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • PV-Anlage mit 2,80 kWp Leistung
  • High-End Lithium Batteriespeicher mit 6,4 kW Leistung
  • Fußbodenheizung im Erd- und Dachgeschoss
  • Klimaschutzfenster, 3-fach verglast
  • XPS Zusatzdämmung unter der Bodenplatte
  • Hocheffizientes Wärmedämmverbundsystem
  • Technik modular einsetzbar

*Das exklusive Technikpaket ist auf alle möglichen Häuser adaptierbar.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer.

Klassisches Einfamilienhaus

Alto SD.000
(Ausstattungsvariante)
Ein wahrer Klassiker. Dieses Einfamilien-haus mit Satteldach basiert auf dem tausendfach verkauften Heinz von Heiden-Grundtyp Modicus M63. Diese Variante ist mit zusätzlichen bodentiefen Fensterelementen sowie einer Putzfassade ausgestattet und bietet ca. 147 qm Wohnfläche. Ein Traum für jede Familie.

Details

Exklusive Stadtvilla

Arcus WD.000
(Ausstattungsvariante)
Die Stadtvilla überzeugt durch ihre geradlinige kubische Form und Walmdach. Ca. 123 qm verteilt auf zwei Etagen bieten Familien mit zwei Kindern genügend Platz, um sich frei zu entfalten. Ein romantisches Extra, was den Charakter der Villa unterstreicht sind die französischen Balkone vor den Fenstern im Obergeschoss.

Details

Komfortabler Bungalow

Cumulus WD.000
(Ausstattungsvariante)
Exklusives Wohnen auf einer Ebene. Der Bungalow bietet durch die Neigung des Walmdachs die Möglichkeit für zusätzlichen Wohnraum im Dachgeschoss. Mit seinen 105 qm ist er sowohl für Paare mit 2 Kindern als auch für Best Ager geeignet.

 

Details

KfW und EnEV 2016 – Aktiver Umweltschutz mit Spareffekt

Zum 1. April 2016 ändern sich die Voraussetzungen für die Bewilligung von KfW-Mitteln für den Neubau. Künftig können Bauherren von verbesserten Konditionen profitieren und bis zu 100.000 Euro Förderung für den Bau eines energieeffizienten Hauses beantragen. Zusätzlich zum zinsgünstigen Kredit, gewährt die KfW-Bank einen Tilgungszuschuss von bis zu 15% der Fördersumme. Ein wirklich attraktivesAngebot, das bei der Planung der eigenen vier Wände berücksichtigt werden sollte. Am meisten können Bauherren profitieren, wenn sie bereits jetzt nach dem neuen Standard 40 Plus bauen. Die Investition zahlt sich sogar doppelt aus, denn einerseits ist ein Haus nach KfW 40 Plus voll förderfähig, andererseits bietet die effiziente Haustechnik schon heute Sicherheit und Kontrolle hinsichtlich der zu erwartenden Energiekosten für das Eigenheim.