Jetzt doppelte Förderung sichern. Mit den Klima-Aktionshäusern von Heinz von Heiden.

Zum Herbst tritt das Thema Heizen wieder vermehrt in den Fokus. In diesem Zusammenhang möchten wir angehende Bauherren an die Förderung der BAFA erinnern. Denn seit Beginn des Jahres unterstützt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bei Neubauten den Einsatz umweltfreundlicher Heizmethoden, wie einer Wärmepumpe, mit einem Fördersatz von bis zu 35 %. 

Kooperation von Heinz von Heiden und Wolf
Im Zuge dessen hat Heinz von Heiden in Kooperation mit dem Raumklimaspezialisten WOLF ein Konzept entwickelt, welches die strengen Anforderungen der BAFA erfüllt und eine bedarfsgeführte Heizungsregelung durch die Vernetzung der Fußbodenheizung mit der Wärmepumpe gewährleistet. Dabei wird nur so viel Energie erzeugt, wie am Ende tatsächlich benötigt wird. Die dynamische Anpassung der Heizlast optimiert das Betriebsverhalten und steigert so die Effizienz um bis zu 15 %. 

Durch die von Heinz von Heiden entwickelten Aktionshäuser können Bauherren gleich doppelt sparen: Zum einen sichern sich die Bauherren die BAFA-Förderung mit max. 8.500 Euro und zum anderen profitieren sie von den günstigen Krediten seitens der KfW-Bank. Die Aktionshäuser erfüllen die Anforderungen an ein KfW-Effizienzhaus 55, sodass hier bis zu 18.000 EUR Tilgungszuschuss beantragt werden können.

Bilder/Fotos