Bachelorette: Mit praxisnaher Unterstützung zur Einser-Arbeit.

Förderung des Heinz von Heiden-Nachwuchses im Vertrieb.

Auch in unserem Vertrieb direkt vor Ort ist Nachwuchs gern gesehen und kann mit umfassender Betreuung rechnen. Bestes Beispiel ist Selina Hoffmann. Die 23-jährige Wirtschaftsrechtstudentin absolvierte als erste Praktikantin überhaupt ein Praxissemester im Stadtbüro Bad Salzungen bei Heinz von Heiden-Regionalleiter Uwe Kutschenreuter und Tobias Kutschenreuter. Aus dem Praktikum wurde ein fester Nebenjob, vor allem im Social Media Marketing, und 2020 schrieb Selina Hoffmann schließlich auch ihre Bachelorarbeit bei Heinz von Heiden. Mit Erfolg: Das Ergebnis war eine glatte 1,0 – über die wir uns riesig mitfreuen!

Im Interview mit Selina Hoffmann:

Wie kam es zu Ihrer Bachelorarbeit bei Heinz von Heiden?
Schon während meines Praxissemesters im Büro der Kutschenreuters standen ein Praktikumsvortrag und eine Praktikumsarbeit auf dem Programm. Darin habe ich Heinz von Heiden als Branchenprimus der Hausbauindustrie präsentiert und sowohl das Unternehmen als auch allgemeine rechtliche Aspekte des Hausbaus vorgestellt. Beides lief reibungslos und wurde mit der Note „sehr gut“ bewertet. Da war für mich klar, dass ich Heinz von Heiden und das Thema Hausbau auch in meiner Bachelorarbeit thematisieren werde.

Wie haben Sie das Thema bestimmt?
Wichtig war mir ein Thema, von dem nicht nur ich etwas habe, sondern auch Heinz von Heiden profitiert. Nach Abstimmung mit Uwe Kutschenreuter war schnell klar, um was es geht: den Hausbauvertrag und alle Facetten rund um den Bau. Unser Gedanke war, dass durch die Auseinandersetzung mit der Bau- und Leistungsbeschreibung sowie den Vertragsklauseln die Möglichkeit besteht, den Bauvertrag eventuell noch effizienter zu gestalten. Davon könnten am Ende auch die Baufamilien profitieren. Beleuchtet habe ich die Inhalte aus Sicht eines „Laien“ und konnte dadurch Verbesserungen an der ein oder anderen Stelle vorschlagen. Die Bearbeitung hat mir großen Spaß bereitet. Das lag nicht zuletzt daran, dass ich mich während meines Jobs bei Heinz von Heiden ohnehin regelmäßig mit der Materie beschäftige und mein Wissen diesbezüglich natürlich auch gerne erweitern wollte.

Wie lief die Zusammenarbeit?
Die Zusammenarbeit lief von Anfang an ausgezeichnet. Wir waren bereits aufeinander eingespielt, weil die Kutschenreuters mich schon im Rahmen meines Praktikums unterstützt hatten. Bei der Bachelorarbeit habe ich zunächst die Inhalte ausgearbeitet. Die Kutschenreuters haben meine Ausführungen dann modifiziert und mir alle notwendigen Hintergrundinfos geliefert. Den beispielhaften Hausbauvertrag haben wir gemeinsam erstellt, um so realitätsnah wie möglich arbeiten zu können. Auch Anja Jungmann, die Entwurfsplanerin, hat mir sehr geholfen
und den planerischen Teil zur Bachelorarbeit beigetragen. Uwe Kutschenreuter hat die Arbeit schließlich gefühlt hundertmal gelesen, bis alles seine Richtigkeit hatte. Für die Unterstützung von allen Seiten bin ich sehr dankbar.

Was haben Sie gelernt?
Eine ganze Menge – zum Beispiel, dass Teamarbeit und Zusammenhalt, aber auch Planung und Zeitmanagement unabdingbar sind. Mit meiner Tätigkeit im Stadtbüro Bad Salzungen bin ich ein Teil des Unternehmens Heinz von Heiden und sehr stolz darauf. Ich freue mich, mit Strukturen und Abläufen vertraut und in die große Heinz von Heiden-Familie aufgenommen worden zu sein. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich „den Heinz“ aus dem Effeff kenne.

Wie sieht Ihre Zukunft aus?
Vorrangig beabsichtige ich, mein Masterstudium erfolgreich abzuschließen. Darüber hinaus möchte ich mich stetig weiterentwickeln. Heinz von Heiden hat mich auf meinem Weg grundlegend geprägt und die Erfahrungen, die ich während meiner Tätigkeit sammeln konnte, nehme ich gerne mit in die Zukunft. Ich kann mir gut vorstellen, auch nach meinem Studium für Heinz von Heiden tätig zu sein.


Wir bedanken uns sehr für das große Engagement von Frau Hoffmann und wünschen ihr sowohl privat als auch beruflich alles Gute. Wir sind schon sehr gespannt, wo es sie beruflich hinverschlagen wird.

Wollen Sie noch mehr über Ihre Karriere-Chancen bei Heinz von Heiden erfahren, dann schauen Sie gern in unserem Karriereprotal vorbei. 

Weitere Bilder

Team Kutschenreuter: Heinz von Heiden Regionalleiter