Erfolgreich unterwegs zwischen Produktentwicklung und Masterstudium.

Heinz von Heiden setzt auf seine Nachwuchskräfte

Das Unternehmen Heinz von Heiden steht für seine massivgebauten Einfamilienhäuser. Aber wer gehört hinter den Kulissen zum Team, das sich tagtäglich mit den Wünschen und Anforderungen der Bauherren auseinandersetzt? Dazu gehören um die 300 engagierte und hochqualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Ein großes Merkmal legt Heinz von Heiden in diesem Zusammenhang auch auf den Nachwuchs. Förderung und Wertschätzung unserer Nachwuchskräfte bedeutet bei uns unter anderem, sie bestmöglich in ihren Ausbildungsambitionen zu unterstützen. Dazu gehört beispielsweise die Flexibilität, Job und Studium gleichzeitig zu ermöglichen.

Im Interview erzählt Lars Kauffeld von seinem Weg bei Heinz von Heiden: Zunächst als Werkstudent tätig, absolviert er inzwischen neben seiner festen Stelle bei uns seinen Master in Architektur und Umwelt. Beeindruckender Einsatz!

Herr Kauffeld, erzählen Sie uns bitte ein bisschen über sich: Wo und wie wohnen Sie?
Ich bin 24 Jahre alt und wohne in Hannover in einer Wohnung. Langfristig habe ich natürlich das Ziel, in einem Einfamilienhaus zu wohnen. Beim Haustyp bin ich aber noch nicht festgefahren. Ich darf bei meiner täglichen Arbeit so viel über Architektur und unterschiedliche Haustypen lernen, da warte ich mal, was mich am Ende hinsichtlich meiner Anforderungen überzeugt.

Wie sind Sie zu Heinz von Heiden gekommen?
Ich bin ganz klassisch über eine Stellenanzeige im Internet auf Heinz von Heiden aufmerksam geworden. Anfang 2019 wurde ein Werkstudent für die 3-D-Projektierung gesucht und das hat mich aufgrund meines Architekturstudiums sofort angesprochen. So konnte ich neben der Theorie entsprechende praktische Erfahrungen sammeln und mir auch noch Geld dazuverdienen.

Erzählen Sie uns gern von den Steps, die Sie bei Heinz von Heiden durchlebt haben.
Während meiner Werkstudenten-Tätigkeit habe ich meinen Bachelor absolviert und bekam dann das Angebot von Heinz von Heiden, eine Traineestelle in der Projektentwicklung zu besetzen. Das kam mir wie gerufen, so konnte ich direkt von der Hochschule ins Berufsleben starten. Das Traineeprogramm war zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Die Arbeit vor Ort mit den Kolleginnen und Kollegen machte mir sehr viel Spaß und so freute ich mich, als mir Ende August 2020 eine  Festanstellung in der Produktentwicklung angeboten wurde. Seit Anfang September 2020 absolviere ich neben meiner Stelle noch ein Masterstudium in Architektur und Umwelt. Dies wird dankenswerterweise von Heinz von Heiden entsprechend
unterstützt.

Wow, Hut ab vor Ihrem Engagement. Und was machen Sie nun genau in Ihrem Job?
Gemeinsam mit den technischen Abteilungen und mit meinen Kolleginnen und Kollegen kümmern wir uns um die Entwicklung und Weiterentwicklung neuer Haustypen. Wir arbeiten sehr eng mit den technischen Abteilungen zusammen und sind auch immer wieder mit dem Marketing-Team im Austausch. Zudem planen wir deutschlandweit neue Musterhäuser mit den Vertriebskolleginnen und -kollegen.

Und was begeistert Sie an Häusern?
Häuser stehen für ein vielfältiges Berufsfeld. Sie werden stets weiterentwickelt, und zwar über die Baumaterialien und alle Gewerke hinweg. Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien und energieeffizientes Wohnen spielen in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Ich kann somit meine Umwelt aktiv mitgestalten und einen positiven Beitrag leisten. Zudem ist es einfach schön, ein Zuhause geben zu dürfen und somit Familien glücklich zu machen.

Ihre Karriere betreffend: Wo wollen Sie einmal hin?
Puuh, so weit bin ich gedanklich noch gar nicht. Ich gehe immer einen Schritt nach dem nächsten. Eine stetige Weiterentwicklung ist mir wichtig. Kleine Ziele führen mich zum großen Ganzen.

Wir bedanken uns herzlich für das Gespräch und wünschen weiterhin alles Gute bei Heinz von Heiden.

Wer mehr über Karrieremöglichkeiten bei Heinz von Heiden erfahren möchte, der ist auf unserem Karriereportal genau richtig.