Ihre Bauunternehmung in München & Umgebung

Heinz von Heiden Stadtbüro

Wir sind Ihr Ansprechpartner in der Region:

  • München

Kontakt

Heinz von Heiden Stadtbüro München

Öffnungszeiten:


Montag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, 14:00 Uhr bis
18:00 Uhr
Dienstag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, 14:00 Uhr bis
18:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, 14:00 Uhr bis
18:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Und natürlich nach individueller
Terminvereinbarung!



Sehr geehrte Damen und Herren,
da wir ständig im Dienste unserer Baufamilien
aktiv sind, kann es in Einzelfällen vorkommen,
dass das Stadtbüro kurzfristig und vorübergehend -
auch zu den Öffnungszeiten - nicht besetzt ist.
Um Sie zu Ihrem Wunschtermin persönlich beraten
und betreuen zu können, bitten wir Sie, vor Ihrem
geplanten Besuch telefonisch oder per E-Mail mit
dem zuständigen Bauherrenfachberater Kontakt
aufzunehmen und einen Beratungstermin zu
vereinbaren.

 

Ansprechpartner

Foto Ralf Schröter
Ralf Schröter
Berater

Foto Dr. h.c. (RGUTS) RU Alfred Schaffranka
Dr. h.c. (RGUTS) RU Alfred Schaffranka
Kontakt

Ein Haus bauen in München und Umgebung

10 gute Gründe für München und Umgebung, um dort zu bauen, in oder nahe der Weltstadt mit Herz ❤ 

 

1.) Der Englische Garten

Ein absoluter Ruhepol mitten in der Stadt, eine der größten Grünflächen innerhalb eines Stadtgebiets weltweit. Ich habe selten einen solchen Park in einer anderen Metropole gefunden bzw. etwas vergleichbares. Hier finden sich nicht nur zahlreiche Biergärten oder die berühmt-berüchtigten City-Surfer, sondern u.a. auch das Amphitheater/Sommertheater, wo man schon mal Shakespeare im Freien und dazu noch kostenlos (!) erleben kann. Doch neben dem englischen Garten finden sich auch noch andere schöne und ruhige Orte wie etwa der Westpark mit seiner Seebühne, wo momentan das bekannte Kino-Mond-und-Sterne Open Air stattfindet; oder der Hofgarten bei der Residenz am Odeonsplatz und auch der Hirschgarten mit einem riesigen Biergarten.

 

2.) Münchner Biergärten

Damit wären wir auch gleich bei einem weiteren Punkt: die schönen Biergärten. Wer wirklich Münchnerisches Flair erleben möchte, geht nicht etwa auf die immer mehr zur stupiden Riesenparty verkommende Wiesn, sondern in einen Biergarten, nimmt seine Brotzeit mit und trinkt dort seine Maß. Besonders empfehlenswert finde ich persönlich nicht etwa den Biergarten am chinesischen Turm (der übrigens nicht gerade viel Chinesisches an sich hat) im englischen Garten, sondern etwa den Hofbräukeller am Wiener Platz, „Zum Flaucher“ in den Isarauen oder auch den Biergarten der Max Emanuel Brauerei, wo ich mich am morgigen Dienstag wohl auch mal wieder unter´s SEO-Volk mischen werde;)

 

3.) Der Gärtnerplatz

Nach wie vor ist das Glockenbachviertel vermeintlich DAS In-Viertel mit dem Lieblingstreffpunkt der Münchner, nämlich dem Gärtnerplatz, als abendlichen „place to be“ – zumindest im derzeit nicht vorhandenen Sommer. Besonders gut sind einige Kneipen und Bars in unmittelbarer Nähe, wie zum Beispiel der Trachtenvogel, das Holy Home, das Für Freunde und einige mehr; in der Ecke wird man immer fündig. Das tatsächliche geheime In-Viertel in München ist übrigens seit einiger Zeit schon das Westend!

 

4.) Die Surfer

Surfen im Eisbachkanal neben dem Haus der Kunst treiben die Surfer unter der Eisbachbrücke ihr Unwesen und begeistern nicht nur Touris mit teilweise sehr professionellen Stunts, die man sonst irgendwo auf Hawaii bestaunen kann. Wenn ich mit Bekannten auf München-Tour gehe, dann werden die City-Surfer standardmäßig besucht – gibt´s sonst in keiner anderen deutschen Stadt, soweit ich weiß.

 

5.) Museen en masse

Nicht nur das Haus der Kunst steht für eine vielfältige und lebendige künstlerische Kultur in München, sondern auch die Pinakotheken, die Glyptothek, das neue Museum Brandhorst, die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, der Kunstverein München und viele weitere Museen und Ateliers. Ein jährliches Highlight, das bei mir auch immer auf der to-do-Liste steht, ist die Jahresaustellung der Akademie der bildenden Künste (AdbK) – auch dieses Jahr war sie jeden meiner drei Besuche wert. Die Akademie kann sich locker mit anderen großen Kunstschulen messen, wie etwa die „Ècole des baeaux arts“ in Paris: die kochen auch nur mit Wasser und tun vor allem auch eines: viel feiern;)

 

6.) Die Unis

Nicht zuletzt für mich einer der Hauptgründe, die für München sprechen: die Universitäten. Sieht man einmal von den noch zu bezahlenden Studiengebühren ab, lässt es sich hier sehr gut studieren: vor allem Geisteswissenschaftler kommen mit der riesigen bayerischen Staatsbibliothek, der UB München und schönen Institusbibliotheken wie zum Beispiel im Historicum (Geheimtipp!) voll auf ihre Kosten. Die „Bücherdichte“ in unmittelbarer Nähe von der LMU München ist einzigartig.

 

7.) Arbeit

Wer will, der findet in München immer Arbeit, was man (leider) von vielen anderen Städten nicht behaupten kann. Wirtschaftlich stehen die bayerische Landeshauptstadt und ihre Umgebung sehr gut dar, was man dann als relativ mittelloser Student auf der anderen Seiten merkt, wenn man sich die extrem hohen Mietpreise und hohen Lebenshaltungskosten ansieht; aber dann hilft eben nur eines: Arbeiten!

 

8.) Alpen & Seen

Nur ein paar Kilometer gen Süden fahren, und schon ist man mitten in den Alpen: die Nähe Münchens zu vielen Seen und dem Hochgebirge zieht nicht nur viele Touristen nach „Minga“ und Bayern generell. Ein Kurztrip „auf´s Land“ ist für den von der Arbeit gestressten Münchner immer willkommen und lohnenswert. Mein Favorit unter den Seen ist übrigens seit jeher der Wörthsee, und seit neuester Zeit auch der Starnberger See.

 

9.) Wiesn

Aber nicht in der Version: „Vorglühen um 6 Uhr morgens, Anstehen ab 8 Uhr, um 10 Uhr ins Zelt kommen, das um 10:15 Uhr schon bis auf den letzten Platz mit bereits Volltrunkenen besetzt ist“, sondern: gemütliche Mittagswiesen von 13:00 - 16:00 Uhr inkl. 1-2 Maß und einem halben Hendl auf der Galerie;)

Ich war dieses Jahr übrigens mal unter der Woche gegen Mittag und hatte überhaupt keine Problem für ein paar Stunden in ein Zelt zu kommen, um gemütlich eine Maß zu trinken. Wer behauptet, dass auf der Wiesn „einfach nichts mehr geht“, war entweder nie dort oder hat einfach keine Ahnung, oder beides.

 

10.) Sport

Nicht nur der Fußball wird in München schon immer ganz groß geschrieben; so viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen und fit zu halten, sind bemerkenswert: mit der Olympia-Schwimmhalle findet sich eine tolle Facility für alle Wasserratten, die von zahlreichen weiteren Einrichtungen wie etwa dem Westbad bestens ergänzt wird.

Der Englische Garten ist ein beliebtes „Stückchen“ Natur inmitten von München, wo sich nicht nur Nackedeis, sondern auch Läufer tummeln.

Radlfahrer finden entlang vieler wichtiger Straßen einen Radweg vor, der komplette mittlere Ring ist entsprechend ausgerüstet, und der innere und äußere Radlring tun ihr Übriges.

Gelaufen wird in den zahlreichen Parks und entlang der Isar (evtl.) auch massenweise, wobei sogar manch ein Friedhof als schöne „Laufstätte“ missbraucht wird. Messen können sich die Laufwütigen dann u.a. bei zahlreichen Halbmarathon- und Triathlon-Veranstaltungen oder auch beim etablierten München Marathon, für den ich ja seit mehreren Monaten auch schon fleißig die Laufschuhe schnüre;)
 

Unsere Bauherrenberatung für Ihre Bauunternehmung

„Das ist Dein Haus“ - Wir beraten und unterstutzen Sie sehr gern auf dem Weg zum eigenen Haus.

  • Foto München

  • Foto München

Foto MünchenFoto München

Newsletter Register

Newsletter Register