Förderungen für die Neubauten von Heinz von Heiden

Hausbau-Förderung 2024: "Klimafreundlicher Neubau" (KFN) 

Bis zu 150.000 € zinsvergünstigte Darlehen erhalten

Seit März 2023 werden Bauherren, die energieeffizient und klimafreundlich bauen wollen, großzügig von der KfW-Förderung belohnt. Sie haben die Möglichkeit, sich für die Neubauförderung „Klimafreundlicher Neubau“ (KFN) zu bewerben, die zinsvergünstigte Darlehen für Wohngebäude bereitstellt. Diese Förderung teilt sich in zwei Förderstufen, die Ihnen einen zinsvergünstigten Kredit bis zu 150.000 Euro bieten. Das Gesamtvolumen der Förderung ist auf 750 Millionen Euro begrenzt.

Anforderungen an KFN-Häuser

Um für die Förderung in Frage zu kommen, müssen Wohn- und Nichtwohngebäude sowohl den Standard eines Klimafreundlichen Neubau, wie auch u.a. einer Lebenszyklus-Analyse erfüllen. Damit darf Ihr massivgebauter Neubau keine fossilen Wärmeerzeuger verwenden. Mit Heinz von Heiden können Sie Ihr Massivhaus entsprechend energieeffizient umsetzen und mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpen ausstatten. Die KFN-Förderung berücksichtigt den gesamten Lebenszyklus des Neubaus, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Klimaziele von "fit für 55" zu erreichen. Damit sollen Treibhausgasemissionen vom Bau über die Nutzung bis zum potenziellen Rückbau reduziert werden.

KFN-förderfähige Häuser von Heinz von Heiden

Diese Häuser sind von uns bereits auf KFN-Förderung geprüft:

KFN-Häuser finden

Wohnfläche in m²
Anzahl der Zimmer
Energieeffizienzklasse
Preis
Eigenschaften
Alle Eigenschaften anzeigen

Sortieren nach:
Reihenfolge:
0

Bungalow mit 131,8 m²

131,8
Walmdach 30°
€€
ab 295.919
0

Zweifamilienhaus mit 205,8 m²

205,8
Satteldach 45°
€€€
ab 469.054
0

Zweifamilienhaus mit 152,9 m²

152,9
Satteldach 45°
€€€
ab 410.292
0

Zweifamilienhaus mit 126,9 m²

126,9
Satteldach 45°
€€
ab 359.499
0

Stadtvilla mit 183,4 m²

183,4
Zeltdach
€€
ab 375.222
0

Stadtvilla mit 146,1 m²

146,1
Zeltdach
€€
ab 342.505
0

Stadtvilla mit 145,6 m²

145,6
Zeltdach
€€
ab 344.720
0

Stadtvilla mit 130,4 m²

130,4
Zeltdach
€€
ab 318.876
0

Zweigeschossiges Haus mit 159,5 m²

159,5
Satteldach 30°
€€
ab 340.280
0

Zweigeschossiges Haus mit 119,2 m²

119,2
Satteldach 30°
€€
ab 310.969
0

Zweigeschossiges Haus mit 141,3 m²

141,3
Satteldach 30°
€€
ab 339.877
0

Zweigeschossiges Haus mit 153,1 m²

153,1
Satteldach 30°
€€
ab 340.187
0

Zweigeschossiges Haus mit 145,9 m²

145,9
Satteldach 30°
€€
ab 336.647
0

Einfamilienhaus mit 167,0 m²

167,0
Satteldach 45°
€€
ab 359.164
0

Einfamilienhaus mit 173,0 m²

173,0
Satteldach 45°
€€
ab 379.674
0

Einfamilienhaus mit 174,8 m²

174,8
Satteldach 45°
€€
ab 379.846
0

Einfamilienhaus mit 168,2 m²

168,2
Satteldach 45°
€€
ab 350.017
0

Einfamilienhaus mit 134,0 m²

134,0
Satteldach 45°
€€
ab 320.889
0

Einfamilienhaus mit 138,5 m²

138,5
Satteldach 45°
€€
ab 301.503
0

Einfamilienhaus mit 140,6 m²

140,6
Satteldach 45°
€€
ab 327.596
0

Einfamilienhaus mit 171,2 m²

171,2
Satteldach 45°
€€
ab 369.576
0

Einfamilienhaus mit 126,0 m²

126,0
Satteldach 45°
€€
ab 311.925
0

Einfamilienhaus mit 131,2 m²

131,2
Satteldach 45°
€€
ab 306.363
0

Einfamilienhaus mit 125,5 m²

125,5
Satteldach 45°
€€
ab 308.080
0

Einfamilienhaus mit 115,8 m²

115,8
Satteldach 45°
€€
ab 305.931
0

Bungalow mit 97,8 m²

97,8
Walmdach 30°
€€
ab 259.267
0

Bungalow mit 80,7 m²

80,7
Walmdach 30°
ab 234.156
0

Bungalow mit 143,4 m²

143,4
Walmdach 30°
€€
ab 316.198
0

Bungalow mit 107,9 m²

107,9
Walmdach 30°
€€
ab 267.549
0

Zweigeschossiges Haus mit 159,9 m²

159,9
Satteldach 30°
€€
ab 338.904
0

Einfamilienhaus mit 143,0 m²

143,0
Satteldach 45°
€€
ab 322.682
INFO

Weitere KFN-Häuser nach Prüfung

Ob Ihr Traumhaus auch KFN-fertig sind, prüfen wir gerne für Sie. Da für die Förderfähigkeit viele projektbezogene Faktoren entscheidend sind, prüfen wir jedes Bauprojekt individuell auf die Förderfähigkeit.

Übersicht Förderprogramme der KfW Bank

Im Jahr 2023 sind für Hausneubauten folgende KfW-Kredite interessant:

  • 124 - Wohneigentumsprogramm
  • 270 - Erneuerbare  Energien
  • 297 - Klimafreundlicher Neubau
  • 300 – Wohneigentum für Familien

Sie unterscheiden sich je nachdem, was gefördert werden soll und wie viele Kinder sich im Haushalt befinden. Welcher KfW-Kredit für Sie relevant ist, klären wir gerne mit Ihnen in einem persönlichem Gespräch.

Staatliche Hausbau-Förderprogramme

Baukindergeld 2024

Das Baukindergeld 2023, auch bekannt als "Wohneigentum für Familien" (WEF), ist das Nachfolgemodell des Baukindergeldes und wurde am 1. Juni 2023 als KfW-Programm Nr. 300 eingeführt. Die Einkommensgrenze für eine Familie liegt bei 90.000 Euro pro Jahr, zuzüglich 10.000 Euro pro Kind. Der maximale Förderbetrag beträgt 270.000 Euro in Form eines zinsgünstigen Kredits. Das Programm unterstützt Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen beim Bau eines klimafreundlichen Hauses. Es bietet zinsverbilligte KfW-Kredite zur Förderung der Eigentumsbildung. Das Baukindergeld 2024 ermöglicht es Familien, ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen und finanziell unterstützt zu werden.

Musterhaus Ahrensfelde

Bauhausvilla Stratus 970

KfW-Förderung

Die staatliche KfW-Förderung bietet spezifische Programme zur finanziellen Unterstützung von energieeffizienten Hausneubauten. Sie umfassen zinsgünstige Darlehen. Die KfW-Förderung beinhaltet beispielsweise die finanzielle Unterstützung für den Bau von KfW-Effizienzhäusern, die strengen energetischen Standards entsprechen. Aktuell stehen die KfW-Programme 297 und 300 bei Heinz von Heiden zur Verfügung.

BAfA-Förderung

Die staatliche BAFA-Förderung in Deutschland unterstützt den Hausneubau mit finanziellen Anreizen. Bauherren können von Zuschüssen profitieren, um energieeffiziente und klimafreundliche Wohngebäude zu errichten. Die BAFA-Förderung deckt verschiedene Bereiche ab, darunter die Förderung von erneuerbaren Energien wie Solarthermie oder Wärmepumpen. Ziel ist es, den Einsatz nachhaltiger Technologien im Neubau zu fördern und den Klimaschutz voranzutreiben. Bauherren können finanzielle Unterstützung erhalten, um ihre neuen Häuser umweltfreundlich und energieeffizient zu gestalten.

Hausbau-Förderungen der Bundesländer

Auch Bundesländer, Regionen und Kommunen bieten lukrative Förderungen für klimafreundliche Neubauten an, wie z.B. ein zinsloses Darlehen von bis zu 240.000 Euro von der L-Bank Baden-Württemberg für Familien, die bestimmte Energieeffizienzkriterien erfüllen. In Nordrhein-Westfalen gibt es einen Familienbonus für einkommensschwächere Haushalte mit Bauabsichten. Diese regionalen Förderungen ergänzen die KfW-Programme und können die Budgetlücke verringern. Sprechen Sie uns gerne dazu direkt an, wir beraten Sie hier gerne zu den weiteren Schritten.

Die genauen Informationen und der Ablauf können je nach Bundesland unterschiedlich sein. Hier sind jedoch einige allgemeine Schritte, die Ihnen helfen, die passenden Informationen zu erhalten und den Antragsprozess zu starten:

1. Recherche: Besuchen Sie die offizielle Website Ihres Bundeslandes und suchen Sie nach dem Bereich für Wohnungsbauförderung oder Neubau. Dort sollten Sie detaillierte Informationen über die verfügbaren Förderprogramme, Voraussetzungen, Fristen und Antragsverfahren finden.

2. Kontaktaufnahme: Falls Sie auf der Website nicht alle benötigten Informationen finden, können Sie sich direkt an die zuständige Stelle wenden. Oftmals gibt es spezielle Behörden oder Ämter, die für die Vergabe der Fördermittel zuständig sind.

3. Antragsstellung: Sobald Sie alle relevanten Informationen gesammelt haben, können Sie einen Antrag stellen. Die genauen Schritte und das erforderliche Antragsformular finden Sie entweder auf der Website oder erhalten sie von der zuständigen Stelle.

4. Bearbeitung und Entscheidung: Nachdem Sie Ihren Antrag eingereicht haben, wird er von der zuständigen Stelle bearbeitet. Dieser Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Behörde prüft Ihren Antrag, überprüft Ihre Unterlagen und trifft eine Entscheidung über die Gewährung der Fördermittel. Sie werden über das Ergebnis benachrichtigt.

 Wir helfen Ihnen gerne durch den Dschungel an Förderprogrammen

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch!

INFO

Nachhaltiges Bauen

Wir bauen nachhaltig in vielerlei Hinsicht. Energieeffizienter Hausbau und damit die Themen Wärmedämmung, Heizen, Lüftung, Stromerzeugung und Haussteuerung sind in unsere Hausbau-DNA übergegangen. Erfahren Sie mehr wie Sie mit Heinz von Heiden Ihr Energiesparhaus bauen.

Bundesförderung für effiziente Gebäude (GEG, BEG & KfW)

Die BEG vereint die bisherigen KfW-Förderungen für Neubau und Sanierung und belohnt Energieeinsparungen und den Einsatz erneuerbarer Energien. Ihr Ziel ist es, den Primärenergiebedarf von Gebäuden bis 2045 um rund 80 Prozent zu senken. Bei Heinz von Heiden sind Bauherren mit den neuen Effizienzhausstufen der BEG gut aufgestellt. Je nach gewählter Effizienzhausstufe können Kredite beantragt werden.

Vorteile der BEG für Bauherren

Die BEG bietet Kredite und gilt für alle Wohngebäude, einschließlich Einfamilienhäusern. Bauherren mit einem Effizienzhaus profitieren zudem von niedrigeren Energiekosten. Die Entscheidung zwischen einem Kredit und einem Zuschuss hängt von der Finanzierungssituation der Bauherren ab. Ein Kredit mit Tilgungszuschuss eignet sich für diejenigen, die eine Finanzierung benötigen. Der Zuschuss ist vorteilhaft, wenn der Bauherr über ausreichend Eigenkapital verfügt oder die Finanzierung unabhängig von den BEG-Fördermitteln erfolgt.

Step by Step: So erhalten Sie Förderungen

1. Traumhaus aussuchen

Welchen Haus möchten Sie bauen? Welche Ansprüche an Nachhaltigkeit und Klimaschutz haben Sie persönlich?

2. Fördermöglichkeiten abstecken

Wir stecken mit Ihnen gemeinsam die Fördermöglichkeiten ab und was das für die Bauweise des Hauses bedeutet. Die Antragsabwicklung läuft dann im Detail mit Ihrem Bankberater.

3. Antragsvorbereitung

Die Beantragung läuft über die KfW Bank, also den Finanzierer. Wir von Heinz von Heiden erstellen Ihnen aber unkompliziert und zeitnah die nötigen Nachweise.

4. Antragsstellung

Hier gilt es insbesondere vollständige Unterlagen einzureichen und Fristen einzuhalten.

5. Prüfung abwarten

Ihr Antrag wird geprüft. Es kann zu weiteren Rückfragen oder Nachforderungen kommen. Nach Abschluss der Prüfung wird eine Entscheidung über die Gewährung der Förderung getroffen. Sie werden schriftlich über das Ergebnis informiert.

6. Auszahlung & Abwicklung

Falls Ihr Antrag bewilligt wurde, erhalten Sie eine schriftliche Zusage über die Fördermittel. Die Auszahlung erfolgt in der Regel in Tranchen, je nach Fortschritt des Bauprojekts. Sie müssen entsprechende Nachweise einreichen, um die Zahlungen zu erhalten.

Warum das Thema Energieeffizienz bei Neubauten so wichtig ist, haben wir in einem ausführlichen Interview festgehalten. Welche spannenden Punkte der erfahrene Energieexperte Waldemar Tschechowski anbringt, können Sie hier nachlesen.

INFO

Unsere Niedrigenergiehäuser

Mit unseren Heinz von Heiden-Niedrigenergiehäusern sind Sie, was die GEG-Förderung angeht, auf der sicheren Seite. Sie überzeugen durch ihre effektive Wärmedämmung vom Dach über die Außenwände und Fenster, bis hin zur Bodenplatte oder der Kellerdecke.

Jetzt Kontakt aufnehmen und zur Förderung beraten lassen:

Kontaktdaten

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Hausbau-Förderungen

Wenn ein Bauvorhaben die Effizienzhaus-Stufe 40 erreicht und zusätzliche Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllt, besteht die Möglichkeit, eine Förderung zu erhalten. Diese Stufe bedeutet, dass das Gebäude nur 40% der Primärenergie im Vergleich zu einem Referenzgebäude gemäß dem Gebäudeenergiegesetz benötigt und der Transmissionswärmeverlust nur 55% des Referenzgebäudes beträgt, was einen um 45% besseren baulichen Wärmeschutz darstellt.

Für den Bau oder Kauf eines Effizienzhaus 40 wird eine Förderung in Form eines Kredits angeboten, vorausgesetzt, das Gebäude erfüllt die Nachhaltigkeitsanforderungen. Es gibt zwei Förderstufen mit unterschiedlichen Höchstbeträgen für den Kredit: Klimafreundliches Wohngebäude und Klimafreundliches Wohngebäude mit QNG.

Zum 1. März 2023 wurde das neue Förderprogramm Klimafreundlicher Neubau KFN eingeführt, das Bauherren bei der Finanzierung nachhaltiger und energieeffizienter Eigenheime unterstützt. Die staatliche Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ersetzt dabei die vorherige Förderung. Das KFN-Programm bietet zinsgünstige Kredite für klimafreundliche Wohngebäude auf dem energetischen Standard eines KfW Effizienzhaus 40 und erfordert den Einsatz von erneuerbaren Energien anstelle fossiler Brennstoffe oder Holzheizungen, sowie einer Lebenszyklusanalyse.

Die Fortführung der Förderung liegt grundsätzlich im Ermessen des Bundesministeriums. Jede Förderung hat einen Fördertopf. Wenn dieser ausgeschöpft ist, muss neu über die Aufstockung entschieden werden.

Preisgestaltung bei Heinz von Heiden

Preisförderung
Festpreisgarantie
Bezahlung bei Hausübergabe
Unsere Berater
Unsere Haus-Kataloge
Musterhäuser besichtigen